Zabuton

Ein Zabuton ist eine Sitzmatte, die unter dem Zafu (Sitzkissen) für ZAZEN (Meditation) verwendet wird.

Mehr

Zafu

Ein Zafu ist ein Sitzkissen, welches für das ZAZEN (Meditation) gebraucht wird.

Mehr

ZAZEN

ZAZEN ist der Begriff für Sitzmeditation im ZEN. Er bezeichnet eine Meditations­technik des ZEN-Buddhismus. Diese soll Körper und Geist zur Ruhe bringen und den Boden für mystische Erfahrungen wie Kenshō oder Satori bereiten. Während dem ZAZEN verharrt der Übende ohne jegliche Bewegung in voller...

Mehr

Zazenkai

Zazenkai sind kurze Sesshin über ein Wochenende oder an einem einzelnen Tag mit der intensiven Übung in der Gruppe. Es besteht an diesen Tagen die Möglichkeit, in einem kurzen Gespräch mit dem Meister an seinem Kōan oder anderen Übungen zu...

Mehr

ZEN

ZEN auf der Basis von Mahayana und den Dhyana Bodhidarmas entwickelte sich im sechsten / siebten Jahrhundert in China unter taoistischen Einflüssen der Chan-Buddhismus, welcher im zwölften Jahrhundert als ZEN-Buddhismus Japan erreichte. Charakteristisch für das ZEN ist die starke Ausrichtung auf ZAZEN, Satori und intuitives Begreifen anstelle von intellektuellem Studium. Die Übertragung des Dharma durch den/die Meister/in auf seine/ihre Nachfolger geschieht wortlos (Ishin-Denshin). Die grössten heute noch existierenden ZEN-Schulen sind die des...

Mehr

Zendō

Die Zendō ist die Meditationshalle (Ort der Ruhe) in einem ZEN-Kloster oder einem Gebäude, in dem ZAZEN (Meditation) praktiziert wird. In der Zendō wird nicht gesprochen, sondern ausschliesslich ZAZEN geübt und...

Mehr

Zenji

Zenji ist ein Ehrentitel mit der Bedeutung „grosser“ oder „berühmter ZEN-Meister“. Es ist ein Titel, der im allgemeinen posthum verliehen wird. Einige Meister erhielten diese Auszeichnung allerdings bereits zu Lebzeiten. Einer der berühmtesten ZEN-Meister im  Rinzai-shū war  Hakuin Ekaku (1686 – 1769). Dieser wurde auch Hakuin Zenji...

Mehr